Die Halo Wars Demo
Wir haben sie angespielt


Autor: Gagazet
12.941 Hits
31. Jan 2009
13:49:28 Uhr

Eine weitere, bereits bekannte Cutscene setzt ein, doch nun mit mehr Sinn: Forge liegt mit einem Fernglas auf einem Klippenvorsprung und betrachtet das Treiben der Allianz in einer Senke. Eine große Anzahl von Einheiten öffnet eine Tür und dringt tiefer in den Komplex ein, Angst vor einer Infektion geht um. Der damalige Gebieter der Allianz dreht sich plötzlich in Richtung Klippe – Forge ist jedoch bereits in Sicherheit.

Die Alphabasis muss ausgebaut werden. Nach dem Eindringen in der ersten Mission haben sich die großen Tore, die Teil der Karte sind, eigenständig verriegelt, um alles draußen zu halten was kommen mag – und alles drin, was drinnen ist. Zuerst muss die Basis selbst angefordert werden, ein zweiteiliges Gebäude das von Transportern abgesetzt und dann zusammengeschweißt wird. Hier kann man verschiedene Upgrades ausführen und Warthogs bauen. Im Folgenden werde ich nicht mehr aufzählen, was die einzelnen Gebäude können – holt euch die Demo! In meiner Basis habe ich nach dem Aufrüsten des Hauptgebäudes Platz für acht Gebäude. Ich baue zwei davon für die Ressourcenförderung, eine Baracke, eine Fahrzeugfabrik, einen Reaktor und pflastere den Rest mit noch mehr Ressourcengebäuden und Landeplätzen für Transporter der SoF zu. Ich baue vier Türme um meine Basis herum, rüste sie nach den Ressourcengebäuden auf und baue mir anschließend eine kleine Armee aus fünf Marinesquads die ich ebenfalls aufrüste, damit sie eine weitere Einheit aufnehmen können.

Die Marines laufen schön und fließend animiert vor, suchen Deckung, werfen Granaten und treffen auf eine kleine Basis der Allianz – und werden dort zerschreddert. Doof. Zweiter Versuch. Ungefähr zehn Flammenwerfermarines, 50 Marines und Sergeant Ford, den ich nach Verlust dessen Hitpoints erst wiederbeleben musste, greifen die Basis der Allianz an – Granaten zeigen Wirkung und zerschlagen das lila Hauptgebäude, wodurch alle Gebäude drumherum auch im wahrsten Sinne des Wortes im Boden versinken. Nur noch ein Schild trennt mich von dem Relikt, welches die Allianz gefunden hat. Meine Truppen werden vor dem Schild geparkt, denn erst einmal baue ich die zerstörte Basis des Feindes wieder auf, um mehr Ressourcen zu erhalten.

Einige Scorpions und Cobras, Anti-Fahrzeug Waffen und mobile Artillerie ergänzen die Marines, die sogleich das Schild ausschalten. Noch einmal tief durchatmen, dann preschen die Fahrzeuge vor. Die Cobras verankern sich im Boden und zerpflücken mit gezielten Schüssen die Feinde, Scorpions schießen um sich, Flammenwerfermarines schreien dem Gegner derbe Flüche ins Gesicht und schließlich ist die Schlacht gewonnen – und damit Mission 2. Eine Cutscene folgt, die jedoch viel Interpreatationsspielraum zulässt: Professor Anders, die weibliche, hübsche, menschliche Intelligenz der Mission, inspiziert das Relikt und aktiviert eine Sternenkarte. Doch dann fallen Eliten über das Team der Professorin her. Der Bildschirm wird dunkel, die Demo der Kampagne ist hier zu Ende.

Der Multiplayermodus ist in der Demo leider nicht zugänglich, dafür aber der Gefechtsmodus. Die einzige Karte, die es zu spielen gibt, nennt sich Chasm. Ich wähle die Allianz als Fraktion und den einzigen verfügbaren Helden – den Propheten des Bedauerns. Das folgende Spiel ist... beeindruckend. Erste Kämpfe folgen nach fünf Minuten, weitere fünf Minuten später gewinne ich fast, werde dann aber doch zurückgedrängt. Das Spiel artet in ein Ringen um Ressourcen aus: Auf der Karte gibt es hart umkämpfte Forerunner Gebäude, die einen Ressourcenvorteil einbringen. Schließlich steht jedoch der Feind in meiner Basis. Genau in dem Moment erscheint meine letzte Hoffnung auf dem Schlachtfeld: Mein Scarab, auf den ich solange gespart habe. Er pulverisiert den Gegner und drängt ihn zurück, zusammen mit Unterstützungstruppen und einer zügig neu gebauten Basis besiege ich den Gegner auf der schneeverwehten Karte. Doch trotz dieses am Ende scheinbar einfachen Sieges war das Match gegen den Computer hochspannend.

Halo Wars scheint mit 15 Missionen viel Spielzeit und –spaß zu bieten und die höheren Schwierigkeitsstufen, der Co-OP Modus der Kampagne, die verschiedenen Helden und Ziele im Skirmish versprechen einen hohen Wiederspielwert auch für Einzelspieler. In der Vollversion sind Gefechte mit bis zu 2 Verbündeten gegen den Feind ausfechtbar. Die Geschichte ist spannend und ich brenne darauf, ihren Ausgang zu erfahren. Ich lege jedem ans Herz diese Demo zu spielen und werde mir auf jeden Fall die Limited Edition der Vollversion holen. Wir treffen uns im Multiplayer! Huarragh!

Seite 2 von 2
Die Clan-Charts
präsentieren die


Die beliebtesten Clans

Clan Nemesis Xbox Clan 16.623 Klicks
Xbox Offensive Xbox Clan 12.344 Klicks
M und M Funclan Xbox Clan 10.643 Klicks
Halozination Xbox Clan 8.651 Klicks
Boot Camp Clan Xbox Clan 8.288 Klicks

Die neusten Clans

Kimme + Korn Multi Clan 11.01.2013
Xtreme Gamer Squad eSports Multi Clan 11.01.2013
Saiko Revolution Gaming Multi Clan 11.01.2013
Order 66 Multi Clan 11.01.2013
The Legion Xbox Clan 11.01.2013

Wie gefällt euch die Halo 5 Beta?

Sehr gut!

48.9% (23 Stimmen)
Ganz ok.

25.5% (12 Stimmen)
Mies!

17% (8 Stimmen)
Nicht mein Ding.

8.5% (4 Stimmen)
Stimmen gesamt: 47
Umfrage beendet!

Umfragearchiv